Abfahrt; 13:00
Stop: 22:00
140 km

Etappe 2: Ruckersville (A), Lexington (B)

Etappe 2: Ruckersville (A), Lexington (B)

(Tag mit den meisten Höhenmetern)
11 Liter Getränk
1. Essen bei Maces, 2 Becher Oatmeal
4 Pfirsiche und 4 Bananen bei Walmart
2. Essen. Sushi bei Harris Teeter
3. Essen. 1 große Fleischtomate (die hat so gut geschmeckt, daß gibts jetzt öfter.
4. Essen. Meine erste Pizza bei Dominos. ( zu viel Plastikkäse)
Schönes Wetter und sehr heiß.

Puh, der Start war heute Früh anstrengend. Um 08:30 aufstehen Zelt abbauen, Taschen packen, „the beast“ bekommt einen kleinen Check-up und die Taschen angelegt. Weiter gehts zu Walmart um die Ecke um flüssigen Proviant aufzunehmen und das Stille Örtchen zu besuchen. Danke Walmart.
Anschließend Mc und Frühstücken.
Als ich aus Mc auf die Straße trete, trifft mich fast der Hitzeschlag. Bei größter Mittagshitze fahre ich also los von Ruckersville (20 km vor Charlesville) und stell mich einer weiteren großen Herausforderung. Der Blue Ridge Parkway. Bei angenehmen 33 Grad fahre ich also über den Highway 250.
Steigung ca 10% und mein Monster.
Im kleinsten Gang mit gemähchlichen 6 kmh hinauf und hinauf und immer weiter. Meine größten Probleme sind momentan meine beiden Hände. Die schmerzen ordentlich. Und zwar muß ich bei langsamen Geschwindigkeiten ständig die Richtung korrigieren und beim Bergauffahren anwechselnd am Lenker ziehen und drücken, um die Fure zu stabilisieren, da die Fliehkräfte fehlen. Ab ca. 9 kmh ist dieser Übergang bei meiner Fahrweise.
Oben angekommen, folgt dann eben dise tolle Achterbahn-Veranstaltung.
So viele Höhenmeter bin ich noch nie an einem Tag gefahren und dann auch noch mit t.b.
Ach ja, fast vergessen. Für die Fotos muß ich ständig anhalten und die Fure anschließend wieder in Bewegung setzen. Selbst Anfahren am Berg klappt nun sehr gut. Übung macht den Meister.
Noch ein Zusatz:
Diesen Text hatte ich auf dem Bürgersteig in einer Seitenstraße in Lexington geschrieben, da mir die Pizza zu heiß war. Als ich diesen Artikel fertig hatte, wollte ich mich an die Verspeisung der Delikatesse heranwagen. Beim Öffnen des praktischen Faltkartons musste ich jedoch feststellen, dass Kakerlake A, B, C und D mit dem Speisen bereits begonnen hatten. A und B waren bei meinem Anblick sofort verschwunden. bei C und D mußte ich handgreiflich werden.
So, was tun ? Dominos war zu und was anderes war mir nicht aufgefallen.
Naja, ich hab die Pizza halt aufgegessen, sorry.
Es folgen Fotos

20130626-002431.jpg

20130626-002445.jpg

20130626-002458.jpg

20130626-002506.jpg

20130626-002515.jpg

20130626-002524.jpg

20130626-002530.jpg

20130626-002537.jpg

20130626-002543.jpg

20130626-002550.jpg

20130626-002557.jpg

20130626-002602.jpg

20130626-002610.jpg

Werbeanzeigen