Die Wiedergeburt,
2 Polizeifahrzeuge und ein Krankenwagen und die Stadt der Insekten.

Abfahrt von Gallaway, TN über Memphis und Forrest City, AR nach Brinkley, AR (175 km)

Etappe 13: Gallaway (A), Memphis (B), Forrest City (C), Brinkley (D)

Etappe 13: Gallaway (A), Memphis (B), Forrest City (C), Brinkley (D)

06:00 Uhr klingelt der Wecker. Ne noch ne Runde dösen. OK, 06:45 Uhr aufstehen und Zelt abbauen und alles auf das Biest. Morgenhyhiene und Bepanthen. Um 07:30 Uhr, ab nach Memphis. Einkäufe und los in die Stadt, Sightseeing. Nashville hat mir besser gefallen. Memphis hat noch stärker mit dem fehlenden Jobangebot zu kämpfen. Man spürt weniger Lebensfreude, sondern mehr Distanz. Trotzdem ein Winken für den grünen Radler gibts auch hier an vielen Ecken.
Von Memphis über den Missisippi gehts nur auf der Interstate, vorbei an der Polizei. Die winkten auch freundlich. Also kein Problem mit dem Rad auf der Autobahn. In Deutschland käme nach 5 Minuten die Radiodurchsage.
Weiter durch landwirtsafliche Nutzflächen mit großen Mais- und Reisfeldern. Plötzlich sah ich einen Mann einen Anhänger mit Fahnen zu ziehen. Als ich gerade vorbei fahren wollte, schrie der Mann mir zu. Nichts verstanden, also mal schaun was er für Probleme hat. Keine. Sondern das ist Lance Robinson, ein Ex-Marines auf Misson Gottes. Er hat ein Foto von mir gemacht und es au seiner Facebook-Seite veröffentlicht.
Facebook: Honor Hike Across America
Wir tauschten uns eine Weile aus, als er plötzlich meine Hand ergriff und mir seinen Segen erteilte, daß alles gut wird, so wie ich es plane. Und dass ich Wiedergeboren bin. Man kann schon was erleben auf dem Rad.
Wir verabschiedeten uns herzlichst und ich gab Biest die Sporen. Klasse, flach, 30 kmh, Puls 125. Gut so.
Um 15:00 Uhr legte ich Pause, mit Klappstuhl ein. Etwas essen und ein wenig Siesta. WowWowWow, ein Krankenwagen rast vorbei.
WiaWiaWia ein Polizeiauto rast vorbei.
WiaWiaWia ein weitere Polizeifahrzeug. Da ist sicherlich etwas Schlimmes passiert. 10 Minuten später stehen alle 3 Einsatzfahrzeuge vor mir.
Der Sanitäter und der Polizist kamen zu mir und fragten wies mir geht.
Ich erklärte ihnen, dass ich gerade auf meinem Klappstuhl pause mache.
Der Polizist erklärte mir, dass jemand einen Motorradunfall gemeldet hat.
Und vermutlich sah mich jemand , wie ich gerade an Biest gelehnt eingeschlafen bin. Toller Einsatz. Keiner war unfreundlich und alles ok. Also weiter auf der schlechsten Straße (mit Furchen und Löchern.)
seit Beginn der Reise.

Bin heute um 20:00 Uhr in Brinkley gelandet. Die Moskitos haben mich fast aufgefressen. Schnell ins Hotel in den Pool hüpfen. Mit dem Kopf aus dem Wasser und schon waren sie wieder da. Im Zimmer sind bestimmt auch 20.
Die sind sowas von aggresiv, fast sclimmer, als in den Everglades.
Ich schlafe heute Nacht mit Insektshild-Hemd über dem Kopf.
lg
g

20130707-005714.jpg20130707-005722.jpg20130707-005742.jpg20130707-005808.jpg20130707-005815.jpg20130707-005823.jpg20130707-005834.jpg20130707-005842.jpg20130707-005849.jpg20130707-005855.jpg20130707-005900.jpg20130707-005917.jpg20130707-005934.jpg20130707-005942.jpg20130707-005955.jpg20130707-010005.jpg20130707-010025.jpg20130707-010034.jpg20130707-010043.jpg20130707-010055.jpg20130707-010103.jpg20130707-010111.jpg20130707-010135.jpg20130707-010220.jpg20130707-010325.jpg

20130707-010403.jpg

20130707-010418.jpg

20130707-010456.jpg

Werbeanzeigen